Director Podcast

Coole Sache das: Magicgate bietet einen Director Podcast an. Mittlerweile gibt es schon zwei sehr lange Folgen, u.a. mit Thomas Higgins und Chuck Neal.

Das erste Reinhören hat mich überzeugt: So wechseln die Bilder in iTunes, je nach besprochenem Thema, und werden mit einem direkten Link versehen. Wirklich gut und aufwändig produziert!

Magicgate Podcast

Director-Podcast »

Fingerübung: tile-based game engine V0.1

Ach, immer diese Ego-Shooter…
Habe heute endlich mal Zeit, den Prototyp meiner tile-based game engine hier online zu stellen. „tile-based“ nennt man die Spiele, die aus festen, wiederkehrenden Elementen den Level aufbauen. Die hier gezeigte engine benutzt eine 2D-Matrix, die textcodiert ist, für den Aufbau der 3D-Welt. Das ganze ist in Director, bzw. Shockwave 3D erstellt, d.h. Ihr benötigt das Shockwave-PlugIn zur Darstellung der ganzen Geschichte. Optimal ist das alles noch nicht: so könnt Ihr Euch noch nicht der rumlaufenden Monster erwehren, andererseits können die, trotz austretendem Feuer, Euch auch nichts anhaben. Die Steuerung ist IMHO auch noch zu weich.
Das ganze ist eine Fingerübung, die ich, wenn mehr Zeit ist, noch stark verfeinern werde. Zumindest funktioniert die Kollisionserkennung schon ganz passabel. ;-)

UPDATE: Die Version, die jetzt online ist, beschränkt die FPS auf 30 Bilder pro Sek.

The Labyrinth V0.1

UPDATE 2: Zur Zeit fehlt die Shockwave-Datei hier, ich reiche Sie nach. Liegt am noch nicht ganz fertigen Serverumzug.

Flash 8 Xtra für Director in der Mache

Das vielfach für tot befundene Autorensystem Director der Firma Macromedia wird nach der Veröffentlichung von Flash 8 nun doch wohl eine Erweiterung für die neue Flashversion bekommen. Dies berichtet zumindest Thomas Higgins in seinem Entwickler-Blog. Wie immer kann/darf er aber zu Veröffentlichungsdaten nichts sagen.

Trotzdem: Schön, dass es weitergeht!

In aller Munde: Sparkle von Microsoft

Ist Sparkle nun der Flashkiller oder nicht? Diese Frage wird seit einiger Zeit in diversen einschlägigen Foren diskutiert. Es war abzusehen, dass Microsoft Macromedia und Adobe hart angehen wird. Dies zeigt sich u.a. auch in der neuen Produktlinie Expression, die Microsoft kürzlich vorgestellt hat und alles enthält, was es auch von Macromedia und Adobe gibt. Im Web erhältliche Videos taten ein übriges, die Gerüchteküche anzuheizen. Dabei scheint Sparkle sehr viel mehr zu sein, als nur ein Flash-Pendant. Es hat auch verblüffend viele Gemeinsamkeiten mit den Funktionalitäten von Macromedia Director (u.a. 3D) und zum anderen ist es mit Hilfe von XAML und C# sehr vielseitig.
Bleiben natürlich die Nachteile: Nur lauffähig auf PC und wirklich gut online nur unter dem IE für PC. So verwundert es nicht, dass sich die Flashuser bereits darüber witzig machen. Die Geschichte aber hat gezeigt: Wenn Microsoft etwas haben will, dann setzen sie das mit aller Gewalt durch. Vielleicht braucht man keine Angst um Flash zu haben, aber spätestens dann wenn der Flashplayer nicht mehr standardmäßig mit PC-Systemen ausgeliefert wird, sollte man sich Gedanken machen. Gut ist nur: Konkurrenz belebt das Geschäft. Warten wir es also ab. Ich werde das auf jeden Fall weiterhin verfolgen!