L5 Remote: Geeky stuff

Ich mag mein iPhone immer mehr, denn es wird immer mehr zu einem Universalgerät, das seinesgleichen sucht.

Infrarot-Adapter
L5 Remote Hardware

Nachdem „his Steveness“ gestern ja das neue iPhone vorgestellt hat, brauche ich dazu nichts mehr zu sagen, außer: ja, wirklich nett das neue Ding. Was aber viel netter ist: ich habe gestern meinen Infrarotsender von L5 endlich bekommen. Mit der zugehörigen Software L5 Remote kann man dann eigene Fernsteuerungen zusammenbauen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen sehen diese auch super nett aus und sind extrem flexibel zu handhaben. So habe ich mir eine auf mich zugeschnittene Fernsteuerung zusammengebaut, die etwa 90% meines täglichen Bedarfs an Fernsteuerungen abdeckt. Somit ist Schluss mit all den vielen Gerätschaften auf dem Tisch. Das Erlernen der einzelnen Codes funktioniert absolut einwandfrei und die Bedienung der Software ist sehr intuitiv. Für mich ist das die optimale Lösung, zumal man sich trotz allem diverse Layouts selbst zusammenstellen kann. Diese können mit einem Fingerwisch auf dem Display aufgerufen werden.Sog. „Drawer“ erlauben dabei das Ausfahren von Zehner-Tastaturen oder „Steuerungskompasse“ für TV oder DVD. Ein absolut feines und ausgereiftes Produkt, wie ich finde!

Software

Ich hab’s dann doch getan…

Mein iPhone

Besitze nun seit etwa einer Woche das iPhone. Nach den letzten Vertragsänderungen, die auch eine Wochenend-Flatrate für’s Festnetz und T-Mobile enthalten und für alle iPhone Kunden bei T-Mobile gelten, egal, wann der Vertrag geschlossen wurde, erscheint es mir noch sinnvoller als vorher. Aber das Geschimpfe über T-Mobile und deren „Vertragskultur“ ist wirklich nur Nebensache!

Ich hab’s dann doch getan… weiterlesen