Neuerwerb: Neon Blue von Muriel Zoe

Das ACT-Label ist für einen hohen Standard, sowohl aufnahmetechnisch als auch interpretatorisch, bekannt. Die zweite CD von Muriel Zoe ist somit kein Aufguss ihres Erstlingswerks, sondern eine durch und durch neue Auflage eines anderen Stils. War die erste CD noch eher jazzig und gefüllt mit Standards, so ist „Neon Blue“ eher folk- und poplastig und geradezu beschwingt. Lässig interpretiert sie Pop-Klassiker wie „A hard day’s night“ oder „Ring of fire“ und erfreut den Zuhörer dabei mit ihrer klockenklaren Stimme, begleitet von einer sehr gut harmonierenden Band. Dabei triftet sie jedoch nicht in die Banalitäten des Pop-Einheitsbreis ab, sondern bleibt ihrem manchmal etwas „kantigem“ Stil gerecht.

Eine sehr schöne CD zum Entspannen und Hinhören.

Cover

[CD bei Amazon]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.