Neuerwerb: Aerial von Kate Bush

Jaja, die Kate. Nun hält man seit vielen Jahren endlich wieder eine CD von ihr in der Hand und freut sich wie Bolle, dass diese auch noch als Doppel-CD ausgeführt ist. So kommt diese CD im feinen Schuber daher, mit einem ausführlichen Booklet, das sehr stylish ist und auch die Qualität der Aufnahmen ist fantastisch. Und dann die Musik…

Ich habe sehr lange gebraucht, mich in diese CD einzuhören. Schön finde ich, dass einer meiner Lieblingsbassisten (Eberhard Weber) wieder mit von der Partie ist, und er mich wieder mit den schönen Glissandi seines Basses erfreut. Die Musik ist dieses Mal sehr sehr ruhig geworden. Geradezu meditativ. Kate Bush nutzt dabei ihre „5 Oktaven-Stimme“nicht voll aus, sei es, weil diese nicht gepasst hätte oder sie diesen Stimmumfang nicht mehr hat… Der meditative Ansatz ist eigentlich recht schön und dabei doch eher untypisch für sie (manch einer hat ihr esoterisches Gedudel vorgeworfen). So gefallen mir vor allem die „Ambient-Sounds“, die absolut breit gefächert aus der Anlage sprudeln, dass es die wahre Pracht ist. Mir persönlich gefällt dieses Werk sehr, greade auch wegen des untypischen Ansatzes! Kate Bush beweist einmal mehr, dass sie eine der wandlungsfähigen Künstlerinnen ist.
Kate Bush, Aerial
[CD bei Amazon]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.