Auch mal was Positives aus Rödelheim: das La Fenice

Na also, es gibt dann doch noch den ein oder anderen Lichtblick in Rödelheim! Seit vielen vielen Jahren hat uns Carmela in ihrem „La Fenice“ in der Thudichumstraße mehr als verwöhnt: an diesem geradezu lukullischen Ort gab es italienisches Essen vom Allerfeinsten. Das La Fenice ist und war in Rödelheim der beste Italiener nebem der Osteria. Die Osteria wiederum ist aber schon der beste Italiener Frankfurts mit einem Michelin-Stern, insofern muss man das natürlich immer im Verhältnis sehen!

Carmela wollte das La Fenice in der Thudichumstraße aufgeben und sich neuen Herausforderungen stellen. Das war damals ein Schock für alle Stamm- und Gelegenheitsgäste. Nun ist jedoch ein kleines Wunder geschehen: Carmela und das La Fenice sind näher ans Zentrum Rödelheims gekommen: in der Radilostraße im ehemaligen Da Marco bzw. Buon Appetito ist Sie nun mit dem „neuen“ Fenice ansässig.

Wir alle freuen uns sehr darüber und werden in naher Zukunft wohl wieder etwas mehr Geld für Restaurants ausgeben. Hoffentlich kann sich Carmela dort sehr sehr lange halten!

2 Antworten auf „Auch mal was Positives aus Rödelheim: das La Fenice“

  1. Na, da fällt einem ja ein Stein vom Herzen…. Ist schon laaange her, dass ich mal da war (bin leider eher selten in Frankfurt) aber immerhin war ich mal da – und ich war gerne da ;)

  2. Finde es auch super, dass Carmela nach langem hin und her eine passende Lokalität gefunden hat, die zudem – vermute ich zumindest – für sie deutlich günstiger liegt. Wäre ja zu schade gewesen, wenn sie aufgehört hätte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.