InterWhisky 2006

Eigentlich wollte ich ja schon früher darüber schreiben…
Am Samstag, dem 2.12.06, war ich mit Christian und Martin dann doch auf der Interwhisky Inter-Whisky InterWhisky 2006 im Interconti in Frankfurt. Auffallend war, dass die Veranstalter dem großen Andrang gerecht wurden und die Ausstellerfläche ein wenig verkleinert haben, damit mehr Platz zum Sitzen war. Auch wurden weitere Räume hinzugezogen, der Shop war diesmal z.B. auf einem anderen Stockwerk untergebracht. Hier nun die drei besten Entdeckungen kurz umrissen:

Wir haben den Nachmittag sehr relaxt angehen lassen und uns zuerst einmal den Fine Oaks von Macallan gewidmet. Hier probierten wir den 12- und 18-jährigen Whisky. Die Fine Oaks werden ihrem Namen mehr als gerecht! Sie erfreuten uns mit trockenem aber recht fruchtigem und fein holzigem Geschmack, dem eine starke Vanillenote anhing. Ein wirklich feiner Whisky, der sich gut als Aperitif eignet.

Danach ging es gleich ans Eingemachte. Der neue Ardbeg Airigh Nam Beist ist wirklich ein echtes Biest: Rauchig und geradezu rotzig kommt er daher, mit heftigem Torfgeschmack und extremer Schärfe, die dann in eine wunderbare Süße und Weichheit übergeht, die stark an Toffee und Heidekraut erinnert. Der extrem lange Abgang sucht seinesgleichen – fantastisch. Dieser Whisky steht ganz oben auf meiner Wunschliste!

Immer für eine √úberraschung gut, stand auch Isle of Jura diesmal wieder ganz fantastisch da! So hatten wir vor einigen Jahren den wunderbaren Superstition für uns entdeckt. Dieses Jahr sollte es der 21-jährige Isle of Jura werden. Diese Destillerie ist eine der ganz großen! Was hier an Geschmacknuancen geboten wurde, war unglaublich: Jede Menge Früchte und Kräuter, ein wenig Salz, ganz viel Holz und Toffee, verfeinert mit einem minimalen Hauch von Rauch. Wenn der Ardbeg auf meiner Wunschliste steht, ist dieser Whisky auch unbedingt dabei!

Wie jedes Jahr war die Messe wieder ein tolles Erlebnis, auch wenn ich nicht glaube, dass aufgrund des Andranges eine weitere Wiederholung im Interconti möglich sein wird! Hier muss der Veranstalter unbedingt handeln, da die Räumlichkeiten aus allen Nähten platzen und gerade der Samstag einfach zu voll geworden ist. Nichtsdestotrotz freue ich mich schon auf nächstes Jahr – ich werde ganz bestimmt wieder da sein! Und natürlich haben wir noch andere Leckereien probiert: Highland Park und Laphroaig durften natürlich ebenso nicht fehlen, wie das leckere dunkle Bier am Ende der Veranstaltung.

Eine Antwort auf „InterWhisky 2006“

  1. Och, da werde ich ja richtig neidisch :-((( Und unsereins konnte nicht mit, weil der Kunde ausgerechnet an jenem ersten Dezember-Wochenende mit einer neuen Aktion online gehen muss. *knirsch*

    OK, zugegeben, ich glaube für den Ardbeg hätte ich ein bissi weniger Begeisterung aufgebracht als ihr ;-) Aber bei den Macallans und beim Jura wäre ich bestimmt dabeigewesen!

    Naja, nächstes Jahr dann wieder… (hoffentlich!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.